Januar - Februar - März - April - Mai - Juni - Juli - August - September - Oktober - November

 

Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei, wenn nicht anders angegeben.

Januar

 

Februar

So, 18.02., 9:00 Uhr: Exkursion zur Ostseeküste und zu den Binnenseen bei Howacht. Leitung: Klaus Graeber. Treffpunkt zur Bildung von Fahrgemeinschaften auf dem Exer in Bad Oldesloe. An der Ostseeküste und in den dahinterliegenden Naturschutzgebieten Sehlendorfer See und Kleiner Binnensee wollen wir die rastenden und überwinternden Wasservögel beobachten. Selbstverpflegung, warme und regensichere Kleidung und feste Schuhe empfohlen. Rückkehr (wetterabhängig) ca. 16 Uhr.

Mi, 28.02., 19:30 Uhr: Mitgliederversammlung des NABU Bad Oldesloe. Restaurant KandelaR im Hotel Hinz, Hamburger Straße 15, Bad Oldesloe. Mit Berichten über Aktivitäten und Projekte unserer NABU-Gruppe.

März

Sa, 03.03., 10:00 Uhr: Aufbau eines Froschzaunes an der Straße Rehkoppel (Rethwischfeld). Man fährt von Bad Oldesloe die B 208 Richtung Ratzeburg, kurz vor der Autobahn rechts abbiegen (Am Mühlenberg), geradeaus weiterfahren in die Straße Rehkoppel, unter der Autobahn hindurch und an den ersten Höfen vorbei. 2015 bis 2017 konnten die Anwohner hier über 3500 Amphibien, meist Kröten, über die Straße tragen. Nützliches Werkzeug: Spaten.

So, 11.03., 14:00 Uhr: Aufbau eines Froschzaunes an der Straße Elmenhorst Fischbek. Der Zaun wird im 5. Jahr aufgebaut und von Birgit und Frank Fischer betreut. Nützliches Werkzeug: Spaten.

So, 25.03., 16:00 Uhr: Vogelbeobachtung am Großen Teich. Wir wollen die Wasservögel auf dem Großen Teich vom NABU-Beobachtungsstand aus beobachten. Treffpunkt ist der „Parkplatz“ an der Bundesstraße Bad Oldesloe - Ratzeburg zwischen dem Kreisel bei Obi und der Autobahnauffahrt. Dauer je nach Wetter und Vogelvielfalt eine halbe bis eine Stunde. Bei zugefrorenen Gewässern fällt die Vogelbeobachtung aus.

April

Fr, 20.04., 16:00 Uhr: Praktische Einführung in den Obstbaumschnitt. Leitung: Ute Gladigau. Treffpunkt: Parkplatz der Straße Höter Berg in Bad Oldesloe. An praktischen Beispielen zeigt Ute Gladigau auf der Obstwiese am Höter Berg, wie Obstbäume auf Beschneiden reagieren und wie man beim Beschneiden vorgehen sollte.

So, 29.04., 10:00 Uhr: Exkursion zum Struckteich und Henkenteich bei Zarpen. Leitung: Klaus Graeber. Treffpunkt auf dem Exer in Bad Oldesloe oder ca. 10:20 Uhr auf dem Parkplatz an der Straße Rehhorst – Zarpen, oberhalb des Struckteiches. Wir wollen die Wasservögel auf dem Struckteich und Henkenteich und die Vögel der Knicks und Wälder beobachten bzw. belauschen. Festes Schuhzeug und Fernglas empfohlen. Rückkehr ca. 14 Uhr (wetterabhängig).

Mai

Fr, 18.05. – Mo 21.05. Exkursion an die Havel. Die Fahrt ist leider bereits fast ausgebucht, genauere Auskünfte und Anmeldung bei Klaus Graeber, Tel (04531) 7720.

Fr., 25.05., 19:30 Uhr: Fledermausbeobachtung im Rehbrook. Leitung: Ursel Steinkamp, Klaus Graeber. Treffpunkt 19:30 Uhr auf dem Exer in Bad Oldesloe oder 20:00 Uhr Parkplatz beim Gasthof zum Rehbrook. Zunächst besichtigen wir den als Winterquartier hergerichteten Bunker, dann wollen wir die in der Dämmerung jagenden Fledermäuse beobachten und ihre Rufe mit Ultraschall-Detektoren hörbar machen. Ende ca. 22 h. Feste Schuhe und Schutz vor Mücken sind empfehlenswert. Für Kinder geeignet.

Juni

Sa, 02.06., 11:00 – 17:00 Uhr: Der ehemalige Pastoratsgarten unterhalb des Kirchbergs ist zur Besichtigung geöffnet. Gleichzeitig ist Kindermeile auf dem Kirchberg, da an diesem Wochenende Stadtfest ist.

Sa, 23.06., 16:00 Uhr: Brenner Moor und Wolkenweher Niederung. Leitung Dr. Ulrike und Klaus Graeber. Treffpunkt Parkplatz der Kleingartensiedlung am Brenner Moor. Zunächst werden die Salzquellen im Brenner Moor vorgestellt. Danach besichtigen wir die wiedervernässte Wolkenweher Niederung.

Juli

So, 01.07. 15:00 Uhr: Vögel, Pflanzen und Insekten an Timms Teich. Leitung: Klaus Graeber. Treffpunkt am Eisentor zum Schutzgebiet, Herrenweg in Bargfeld-Stegen oder 14:30 Uhr auf dem Exer in Bad Oldesloe. Wir schauen uns u.a. die Pflanzen der Trockenrasen und die Schmetterlinge und Libellen an.

September

Mi, 05.09., 17:00 Uhr: Wasserbüffel als Landschaftspfleger. Alfons Petr stellt seine Wasserbüffel auf einer seiner Beweidungsflächen (z.B. in der Wökenitzniederung, bei Nütschau oder an der Leezener Au) vor. Treffpunkt auf dem Exer in Bad Oldesloe, ggf. zur Bildung von Fahrgemeinschaften.

Oktober

Sa, 13.10., 13:45 Uhr: Bus-Exkursion zum Kranich-Rastplatz Langenhagener Seewiesen (MV). Leitung: Sabine Reichle, Klaus Graeber. Jedes Jahr rasten an dem Flachwassersee bis zu 3000 Kraniche, die bei Sonnenuntergang laut rufend einfallen. Von Langenhagen aus lässt sich das Naturschauspiel hervorragend beobachten. Ein vorheriger Besuch des wunderschönen gelegenen Klosters Dobbertin mit der Möglichkeit zum Kaffeetrinken rundet die Exkursion ab. Treffpunkte: 13:45 Uhr in Bad Oldesloe am ZOB (neben dem Bahnhof) oder 14:00 Uhr in Reinfeld, Parkplatz Lidl. Rückkehr ca. 21.30 Uhr, warme Kleidung und Fernglas empfehlenswert, ggf. Verpflegung mitnehmen. Kosten für die Busfahrt: 20 €, Kinder 10 €. Wir bitten um vorherige Anmeldung bei Bernd Moll, Tel. 04531 84330.

So, 28.10., 9:00 Uhr: Exkursion zum Schellbruch bei Lübeck. Leitung Klaus Graeber, Treffpunkt zur Bildung von Fahrgemeinschaften auf dem Exer in Bad Oldesloe. Um diese Jahreszeit rasten dort meist viele Wasservögel, insbesondere Gänse. Rückkehr ca. 13:00 – 14:00 Uhr (wetterabhängig).

November

Di, 06.11., 19:30 Uhr Vortrag Thomas Behrends: Biodiversität und Insektensterben, Ausmaß und Ursachen des Insektensterbens. Vortrag von Thomas Behrends im Bürgerhaussaal, Mühlenstraße 22, in Bad Oldesloe. Die Berichte über das Insektensterben haben viele Menschen sehr betroffen gemacht. Thomas Behrends arbeitet als Diplombiologe beim NABU und kann als Fachmann Zusammenhänge erklären und offene Frage herausarbeiten.

Mi, 14.11., 19:30 Uhr: Öffentliche Vorstandssitzung des NABU Bad Oldesloe im Restaurant KandelaR im Hotel Hinz in Bad Oldesloe, Hamburger Straße 15. Es werden aktuelle Themen besprochen und das Programm für das Jahr 2019 geplant.