In Zusammenarbeit mit dem Unabhängigen Kuratorium Landschaft Schleswig-Holstein pflegen wir eine kleine Hochmoorfläche im Koberger Moor, um die Hochmoorvegetation am Leben zu halten. Die Fläche gehört der Gemeinde Koberg und ist vom Kuratorium gepachtet. Im Winter 2018/19 haben wir den Birkenaufwuchs geschnitten und die Gehölze ausgetragen. Im Herbst 2019 haben wir dann etwa 1/3 der Fläche gründlich von Stockausschlag befreit. Im Herbst 2020 (siehe Programm 10.10.) ist das nächste Drittel dran, so halten wir die Fläche für die lichtbedürftigen Hochmoorpflanzen offen. Am 1. Juli 2020 werden wir das Koberger Moor besichtigen. Vielleicht kann diese Fläche einmal die Keimzelle für ein größeres Hochmoorprojekt werden, dass auch dem Klimaschutz nützt.