- verätzt Rentner die Hand

Massenhafte Ausbreitung in Stormarn. Sogar Schüler halfen am Sozialen Tag, die Giftpflanze auszurotten.

Am 22. September 2015 haben wir das neue "Besucherinformationssystem" für das Brenner Moor eingeweiht: Mehrere Infotafeln, 2 neue Faltblätter und als Besonderheit 10 Stationen, an denen man sich zusätzliche Informationen über einen QR-Code auf sein Smartphon holen kann (hier sind wir Vorreiter in Schleswig-Holstein. Die Informationen kann man auch über die homepage der AG Geobotanik, www.AG-Geobotanik.de abrufen, da ist ein Button "Brenner Moor". Die neuen Faltblätter kann man aus Kästen am Parkplatz der Kleingartenkolonie Brenner Moor und am alten Pumpenhäuschen in der Wolkenweher Niederung rausnehmen. Anfangs müssen wir sicherlich oft "nachlegen", Brigitte Sauermann schaut da dankenswerterweise öfter mal hin.

BAUSTOPP BEI BAD SEGEBERGBundesverwaltungsgericht kippt A20-Ausbau

Naturschützer haben sich mit ihren Klagen durchgesetzt: Die A20 darf bei Bad Segeberg derzeit nicht weitergebaut werden. Verkehrsminister Reinhard Meyer will die Fehler im Planfeststellungsverfahren „mit Hochdruck“ beheben.
 

- „sensationell"

24 Paare ließen sich 2013 in Stormarn nieder und zogen Nachwuchs auf: Acht Jungtiere mehr als im Vorjahr

Bericht im Stormarner Tageblatt vom 8. August 2013

 

Von Brutkästen im Gotteshaus

Nabu und Kirche machen gemeinsame Sache beim Umweltschutz / Drei Projekte in Angriff genommen
 

Der alte Pastoratsgarten - Eine Naturoase mitten in der Innenstadt

Das Refugium zwischen Beste und Kirchberg wurde vom Nabu gepachtet und soll naturnah umgestaltet werden.
 

Erinnerung!

Do, 27.02., 19:30 Uhr: Mitgliederversammlung des NABU Bad Oldesloe. 

Hotel Hinz (=Cafe Vaterland), Hamburger Straße 15, Bad Oldesloe.

Mit einem Lichtbilder-Bericht über den Storchenschutz und Kurzberichten aus unseren Schutzgebieten.

Erinnerung! Am Freitag, den 8. Februar um 19.30 Uhr, findet im Bürgerhaus, Mühlenstr. 11, der Vortrag „Rückkehr der Wölfe“ statt, gehalten vom NABU-Wolfsexperten Markus Bathen (NABU-Wolfsprojekt in der Lausitz).

Am 4. Januar startete eine Hals-über-Kopf-Aktion zur Stunde der Wintervögel. Auf der Obstwiese am Höter Berg filmte das NDR-Fernsehendie JUNa-Gruppe bei der Vogelzählung.

Hier der Beitrag der abends im Schleswig-Holstein-Magazin zu sehen war. --> Beitrag